SV Gailenkirchen – TSV Pfedelbach2  4 : 1

Mit dem TSV Pfedelbach 2 zeigte sich ein starker und lauffreudiger Gegner in Gailenkirchen. Insgesamt war Halbzeit 1 eine ausgeglichene Partie in der die Heimelf um Trainer Marcel Bitsch bereits in der 3. Minute mit einem herrlichen Freistoßtor von Jonas Jaeschke mit 1:0 in Führung gehen konnte. Die Gäste ließen sich dadurch keineswegs schocken und spielen weiterhin zielstrebig nach vorne. So kann in der 12. Minute bereits Chakrit Lortae aus sehr kurzer Distanz den 1:1 Ausgleich erzielen. Pfedelbach spielt weiterhin druckvoll und schnell nach vorne, doch die SVG-Abwehr agiert sehr aufmerksam. Aber auch Gailenkirchen gefällt mit schönen Spielzügen die die Gailenkirchen immer wieder gefährlich vor das von Marvin Kahnt gehütete Tor bringen. So kommt Dominik Bitsch in der 25. Minute in eine sehr gute Schussposition, leider verzieht er den Ball. Jonas Jaeschke spielt in der 39. Minute schön das Leder zu Pascal Hammel, dieser zieht seinem Bewacher davon. Leider scheitert Hammel mit seinem Schuss am herausstürzenden Keeper. Insgesamt sehen die Zuschauer eine gute und spielerisch schöne Partie von beiden Teams.

In Durchgang 2 lief die 57. Minute, als Daniel Klenk nach schönem Flankenlauf den Ball in die MItte zum mitgelaufenen Dominik Bitsch passt. Doch der aufmerksame TSV-Torwart kann gerade noch vor dem einschussbereiten Dominik Bitsch den Ball unter sich begraben. Aber schon eine Minute darf der sehr zahlreiche SVG-Anhang das 2:1 bejubeln. Jonas Jaeschke vernascht mal wieder sehr sehenswert 2 Gegenspieler, passt das Leder zum freien Dominik Bitsch und dieser befördert die Kugel zum viel umjubelten Tor in die Maschen. Pascal Hammel ist dann in der 62. Minute der Vorbereiter zum 3:1. Mit seinem unwiderstehlichen Flankenlauf zieht er seinem Bewacher davon, spielt den Ball zum freien Dominik Bitsch in der Mitte und Dominik hat keine Mühe den Ball im Pfedelbacher Tor zu versenken. Die Gäste bleiben aber weiterhin bei ihrem schnellen und druckvollen Spiel und wenn sie dann mal gefährlich vor das Tor kommen, stoßen sie auf einen aufmerksam mitspielenden Keeper Benjamin Ehleiter. Aber auch die Heimelf setzt immer wieder schön herausgespielte gefährliche Konter. Pascal Hammel verlängert per Kopf einen weiten Ball von Robin Zaulich in der 75. Minute zu Daniel Klenk. Dieser enteilt seinem Verteidiger und erzielt das entscheidende und beruhigende 4:1. Daniel Klenk legt in der 88. Minute dann  schön das Leder quer zum mitgelaufenen Luca Köhl, doch kann der TSV-Torwart seinen Schuss parieren. Trauriger Abschluss in einer sonst fairen Partie ist die rote Karte in der 90. Minute für den Pfedelbacher Spielführer nach einer Tätlichkeit. Beim Abpfiff darf sich der SVG über den verdienten Heimsieg im 3. Heimspiel zu recht freuen.

Die RESERVE konnte ihr Spiel verdient gewinnen, wobei man aber in Durchgang 2 doch etwas den Faden verlor. Halbzeit wurde wieder schöner Fußball gezeigt. Unter der guten Leitung von Schiri Manuel Thoma eröffnete bereits in der 3. Minute Holger Grün mit 2 Toren den munteren Torreigen. Marcel Bitsch, Luca Köhl, Jonas Kurz und Mario Wieland sorgen für die weiteren SVG-Tore.