VfB Neuhütten – SV Gailenkirchen 2:1

Ersatzgeschwächt müssen beide Teams das verlegte Punktspiel am Pfingstsamstag bestreiten. Eigentlich hat der Spielverlauf einem Unentschieden entsprochen. In einer ausgeglichenen Anfangsphase kommt der VfB in der 6. Minute durch David Schilling zu einer guten Torchance, doch der aufmerksame Lukas Leu im SVG-Tor kann noch zur Ecke klären. Danach zeigen beide Teams eine faire Begegnung ohne wirklich zwingende Torchancen. Dann in der 30. Minute die erste wirklich gute Torchance im Spiel. Ein Zuspiel von Daniel Klenk erreicht Sascha Pfisterer in der 30. Minute. Dieser trifft in guter Position vor dem VfB-Kasten den Ball nicht richtig und setzt ihn leider neben das von Tobias Czech gehütete Neuhüttener Tor. Schon 3 Minuten später kommen die Gastgeber auch zu einer guten Tormöglichkeit. Ein weiter Freistoß erreicht Steffen Braun, doch zum Glück für die Gäste verfehlt sein Kopfball das gewünschte Ziel in der 33. Minute. Weiterhin eine ausgeglichene Partie und jedes Team spielt flott Richtung des jeweiligen Strafraums. 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters klärt in höchster Not Lukas Leu reaktionsschnell nach einem erneuten weiten Freistoß und anschließenden Kopfball. Nach Wiederanpfiff waren gerade mal 2 Minuten gespielt und die Elf von Trainer Marcel Bitsch darf die Führung bejubeln. Ein schönes Zuspiel von Jan von Blücher erreicht den davon eilenden Dominik Bitsch und dieser jagt das Leder zum 0:1 in die Maschen. Doch die Antwort des VfB Neuhütten lässt nicht lange auf sich warten. Bereits in der 52. Minute kann die Heimelf durch Daniel Maier den 1:1 Ausgleich markieren. Schon 2 Minuten nach dem Ausgleich haben die Neuhüttener per Kopfball die nächste Chance zu einem Treffer, doch geht der Kopfball knapp übers Tor. Nach Abstimmungsproblemen in der Gailenkirchener Hintermannschaft kann dies Steffen Braun zum 2:1 für seine Truppe ausnutzen. Nun kOmmen die VfBler besser ins Spiel und Gailenkirchen verliert etwas den Faden. Allmählich fängt der SVG sich wieder und in der 73. Minute ahndet der Schiri ein Handspiel im Neuhüttener Strafraum leider nicht. Dafür gibt es in der 76. Minute Foulelfmeter für die Gastgeber, doch Lukas Leu kann diesen super parieren. Neuhütten zeigt das etwas bessere Spiel, doch mit einer tollen Einstellung und Motivation hält der SVG dagegen. 85 Minuten sind gespielt, als der VfB-Keeper einen strammen Schuss von Dominik Bitsch gerade noch so zur Ecke klären kann. In der 87. Minute kann Nick Kübler für das Remis sorgen, doch in aussichtsreicher Position geht sein Schuss am Tor vorbei. In den verbleibenden 6 Minuten erhöhen die Gäste nochmals den Druck, leider ohne zählbarem Ergebnis. Beim Abpfiff steht der SV Gailenkirchen wieder mal mit leeren Händen da.
Die RESERVE, personell eigentlich gut bestückt, muss sich mit 4:1 geschlagen geben. Soviel besser wie es das Resultat ausdrückt war Neuhütten nicht, dafür effektiver. Den Ehrentreffer markiert Daniel Klenk.